Allgemein

Wir öffnen die Ausleihe

Von den derzeitigen Einschränkungen sind wir als Verein auch stark getroffen. Schon vor dem offiziellen Verbot, haben wir an allen unseren Standorten unsere Spieletreffs eingestellt. Seitdem sind wir spielerisch online unterwegs, um zumindest hier ein wenig Normalität im Spiel erhalten zu können. Mit den neuen Regelungen, ist es uns jetzt auch erlaubt, Spiele zu verleihen.

Unter regional unterschiedlichen Bestimmungen haben wir ab dieser Woche in Nürnberg und Köln unseren Mitgliedern eine Ausleihe ermöglicht. In Nürnberg können Vereinsmitglieder nach vorheriger Anmeldung montags Spiele ausleihen. In Köln ist dies ebenfalls nach Anmeldung immer mittwochs möglich. „Wir müssen in Köln beispielsweise die Abholung zeitlich staffeln und die Spiele kontaktlos übergeben“, erklärt Vereins-Vizepräsident Martin Brock-Konzen.

„Wir können noch nicht absehen, ab wann wir wieder Spieletreffen anbieten können“, sagt Präsident Christian Wallisch. Bis dahin wird der Verein für seine Mitglieder jetzt immerhin zur Ludothek. Vor allem Familien mit Kindern haben auf dieses Angebot sehnlichst gewartet. An beiden Standorten steht der jeweils komplette Fundus zur Ausleihe. Jedes Mitglied kann bis zu fünf Spiele für eine Woche ausleihen. „Da wir Spiele nicht desinfizieren können, wandern sie nach der Ausleihe für eine vorgegebene Zeit in Quarantäne“ sagt Brock-Konzen. Nach der Wartezeit stehen die Spiele dann wieder zur Verfügung.

Alle Mitglieder wurden per E-Mail informiert, wie sie ab sofort ihre Spiele ausleihen können. „Wer diese Mail nicht bekommen hat, kann sich gerne direkt an mich oder Christian wenden und wir richten die Ausleihe ein“, so Brock-Konzen. Christian Wallisch ergänzt: „Leider ist es derzeit noch nicht möglich, dass die Leute spontan vorbeikommen und im Fundus stöbern. Die vorherige Anmeldung ist Pflicht.“ Dank der vereinseigenen Web-App ist das aber auch kein Problem.