Allgemein

Erneute Spielenacht im Forum Mittelrhein

Am kommenden Wochenende steht wieder „Koblenz spielt“ in den Startlöchern und auch diesmal wird wieder der Ali Baba Spieleclub mit von der Partie sein. Im großen Einkaufszentrum „Forum Mittelrhein“ wird der Verein zwei Tage lang weit über 300 Brett- und Kartenspiele für jedermann anbieten. Gespielt wird am Samstag, 25. Mai von 18.00 bis 0.00 Uhr und am Sonntag, 26. Mai von 13.00 bis 18.00 Uhr.

Es ist die bereits dritte Auflage der Aktion „Nachts im Forum Mittelrhein… wird gespielt.“ Und auch in diesem Jahr hoffen die Macher auf eine große Resonanz. Dazu haben sie auch wieder einen Escape Room eingerichtet. „Wir hatten zwei Jahre in Folge den gleichen Raum, da viele Besucher den Raum spielen wollten“, erklärt Martin Brock-Konzen, Vizepräsident des Ali Baba Spieleclub, „in diesem Jahr gehen wir mit dem Raum raus aus dem Labor und rein ins Universum.“ Viel mehr wird über den Raum nicht verraten, schließlich sollen die Spieler die Rätsel knacken und entkommen. Anmelden kann man sich für den Raum direkt hier.

Doch auch das weitere Angebot kann sich wieder sehen lassen. Deutlich über 300 Brett-, Karten- und Würfelspiele hat der Verein im Gepäck. Das Angebot richtet sich dabei sowohl an die stetig wachsende Gemeinde der Vielspieler, als auch Familien mit Kindern und Jugendlichen, die nur gelegentlich zum Gesellschaftsspiel greifen. Und ganz wichtig: Regeln muss niemand können. Denn der Ali Baba Spieleclub kommt mit einigen versierten Spielern, die die Regeln kennen und erklären.

„Die Leute können einfach kommen und mitspielen“, lädt Brock-Konzen alle Koblenzer ein. Der Eintritt ist kostenlos. „Wir freuen uns, dass wir mit dem Forum Mittelrhein jetzt schon zum dritten Mal diese Veranstaltung ausrichten“, so der Vizepräsident weiter. Erstmalig wird die große Spielfläche komplett im Untergeschoss aufgebaut. Hintergrund ist, dass neben den Brett- und Kartenspielen auch einige Großspiele dabei sind. „Wir wollen alle Spiele in einem großen Bereich anbieten und das geht am einfachsten im Untergeschoss“, erklärt Brock-Konzen. Da am Sonntag auch noch verkaufsoffen ist, wird gespielt während die Geschäfte geöffnet sind. Das ist in der vorangehenden Spielenacht am Samstag anders. „Es war schon in den letzten beiden Jahren eine ganz besondere Atmosphäre, als in den Geschäften die Lichter ausgingen und wir zum Spielen dort blieben.“

Der Start am Samstag ist bewusst auf 18 Uhr gelegt worden. Kurz zuvor enden in der Innenstadt die meisten anderen Aktionen zu „Koblenz spielt“. Wer also tagsüber nicht genug bekommen hat, kann dann einfach im Forum Mittelrhein weiterspielen.