Nürnberg

TAC-Newsletter Nr. 1 – Bayerische TAC – Meisterschaft 2018 in Pfaffenhofen

 

TAC – einige Mitglieder im Ali Baba Spieleclub e.V. haben in diesem Spiel ihre Leidenschaft gefunden. Sie „taccen“ nahezu an jedem Spieleabend. Und diese Leidenschaft gipfelte vorerst in der Teilnahme bei der bayerischen TAC-Meisterschaft am 4.8.2018 in Pfaffenhofen an der Ilm.

Hier der TAC-Newsletter Nr. 1 (written by Harald Meier) unserer Intensiv-Taccerer:

„Nachdem wir uns bereits im April 2018 zu zwei festen TAC-Teams formiert haben, stand für uns fest, dass auch mal die Teilnahme an einem Turnier fällig ist. Über 100 Trainings-partien mit entsprechender Kugelschieberei später hieß es dann am 4. August: „Pfaffenhofen, wir kommen!“…

Wer wir? Sorry! Gestatten…Team „Ali Baba One“ (Ute Pabst/Harald Meier) und Team „Königshaus“ (Sophie Wegener/Christian Stegbauer).

Nach einem sehr freundlichem Empfang, den üblichen Formalitäten und wohlwollenden Worten des Veranstalters ging’s dann um 10:30 Uhr los. 40 Teams – aufgeteilt auf vier Gruppen – haben sich zunächst in fünf Vorrundenspielen bei knapp 35 Grad im eigens reservierten Biergarten des Naturfreundehauses Pfaffenhofen nichts geschenkt.
Auch für uns Alis galt: „TACtisch agieren, tricksen was das Zeug hält, den Gegner zum Narren halten, kriegerisch zuschlagen, teuflisch schnell gewinnen und sich dann freuen wie ein Engel“.

Zwischendurch Mittagessen, Gruppenfoto, Beine vertreten, Abendessen…ufff!
Gegen 18:30 Uhr dann das Halbfinale bzw. die Platzierungsspiele der Plätze 5 bis 40.
Dann endlich die Finalspiele – spannend bis zur letzten Kugel! Da es sich um ein Qualifikationsturnier handelt, dürfen die vier Erstplatzierten nun bei der WM 2019 antreten. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch von uns Alis an die Teams „Die untacbaren Teufelsnarren“, „Dreamteam“ und „UnTACable“ (Plätze 2 bis 4) und ganz besonders an Kathrin und Evita vom Siegerteam „kfg-girls“.

Zum Schluss gab’s noch die Siegerehrung sowie eine Verlosung mit Sachpreisen für alle Teams aus den Platzierungsspielen.

Von uns Alis war im Finale zwar schon lange keiner mehr dabei, weil’s halt immer noch jemanden gibt, der besser ist und schließlich zählt ja auch der olympische Gedanke. Zugegeben…es hätte besser laufen können: Platz 32 für „Ali Baba One“ und immerhin Platz 26 für’s „Königshaus“.

Aber es hat so viel Spaß gemacht…wir wurden in die große Turnier-Gemeinschaft der TAC-Verrückten aufgenommen, wir haben viele neue Kontakte geknüpft und wir konnten auch für den Ali Baba Spieleclub e.V. ein wenig Werbung machen. Und eines steht jetzt schon fest: beim nächsten TAC-Turnier sind wir wieder dabei!

Liebe Grüße von den Intensiv-TACcerern Ute, Harald, Sophie und Christian.“